18.05.2018 01:02
Consolar startet Serienproduktion des PVT-Wärmepumpenkollektors SOLINK


Frankfurt/Main, Mai 2018:
Consolar hat am 16. April mit der Serienfertigung einer neuen Energiequelle begonnen, die erstmalig speziell für Wärmepumpen entwickelt wurde. Der 2 m2 PVT-Kollektor mit einer 10-fach größeren Luftwärmetauscher-Fläche auf der Unterseite vereint ein PhotoVoltaik-Modul (PV) und SolarThermie (T) zu einer hocheffizienten Strom- und Wärme-Energiequelle und wurde 2017 mit dem ersten Platz des Umwelttechnik-Preis des Landes Baden-Württemberg für Energieeffizienz ausgezeichnet.

Nach einer 4-jährigen Entwicklungs- und Erprobungsphase in mehreren europäischen Ländern bringt Consolar mit SOLINK eine neue, speziell für Wärmepumpen entwickelte Energiequelle auf den Markt. Der in Kooperation mit einem holländischen Partner und mit Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) entwickelte Kollektor weist eine Reihe von Besonderheiten auf. Gekoppelt mit Sole-Wärmepumpen verschiedener Hersteller und der solaren Wärmepumpe SOLAERA von Consolar ergeben sich wesentliche Vorteile und neue Anwendungsbereiche zu luft- und erdgebundenen Wärmepumpen. .  

YouTube Animation zu SOLINK:

Doppelte Nutzung des Daches bei 10-facher Wärmetauscherfläche

Auf der Oberseite des neuartigen Kollektors produziert ein 2 m2 XL-Photovoltaikmodul Strom. Thermische Energie für Wärmepumpen wird über eine 10-fach größere Luftwärmetauscherfläche sowie über die Modul-Abwärme auf der Unterseite gewonnen.

 

Bewährtes Stecksystem

SOLINK lässt sich montagefreundlich über ein aus der Solarthermie bewährtes Stecksystem hydraulisch und über gängige Steckverbinder elektrisch verbinden.

 

7% mehr Leistung als Standard PV-Modul

Der komplette Wärmebedarf und über das Jahr in den meisten Fällen auch der Strombedarf lassen sich mit SOLINK decken. Wegen der Kühlung durch den Luftwärmetauscher und den Wärmeentzug durch die Wärmepumpe produziert SOLINK etwa 7 bis 10 Prozent mehr Strom als das gleiche PV-Modul ohne den Wärmetauscher. 

 

Lautloser Betrieb und mehr Platz im Garten

SOLINK kommt ganz ohne die bei Luft-Wärmepumpen üblichen Ventilatoren sowie ohne ein Außengerät aus. Die Kollektoren sind auf dem Dach montiert und die Wärmepumpe kann im Keller aufgestellt werden, was im Garten mehr Spielraum und Ruhe ermöglicht.

 

Höchste Effizienz und Wirtschaftlichkeit auch ohne Erdsonden

Mit SOLINK kann auf Erdarbeiten ganz verzichtet werden. Über Dach- oder ggf. Fassadenflächen wird der notwendige Wärmebedarf gedeckt. Berechnungen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben gezeigt, dass bei ähnlichen Investitionskosten eine bessere Wirtschaftlichkeit als mit Erdsonden-Wärmepumpen gegeben ist.

 

Rückblick

Das Konzept baut auf einer Kooperation mit einem holländischen Entwicklungspartner sowie mehrjährigen durch das Bundesumwelt-, und das Bundeswirtschaftsministerium und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt geförderten Voruntersuchungen auf. Diese wurden in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) geleistet. Ende 2016 wurde die zum Patent angemeldete Neuentwicklung als Vorserie realisiert: Feldtest- und Vorserien- Anlagen wurden seit Ende 2016 in Lörrach, Amsterdam, Lüttich, Stuttgart und Freiburg realisiert.

 

Allgemeine Infos zu Wärmepumpen

Wärmepumpen stellen eine Alternative zu Öl- und Gasheizungen dar. Sie gewinnen Wärme, indem sie entweder der Luft oder der Erde Energie entziehen. Luft-Wärmepumpen verursachen auf Grund ihres Gebläses Geräusche, werden oft im Garten aufgestellt und verbrauchen so viel Strom im Winter, dass bei starker Verbreitung neue Kraftwerke gebaut werden müssten. Für die effizienteren Sole-Wärmepumpen, die ihre Energie aus der Erde oder auch dem Grundwasser beziehen, ist meist ein Gutachten sowie eine Bohrung durch eine Spezialfirma notwendig. Zunehmend werden Bohrungen für Erdsonden auch durch lokale Vorschriften erschwert oder sind unzulässig.

 

Über Consolar

Consolar Solare Energiesysteme GmbH ist seit über 20 Jahren einer der technologisch führenden Anbieter im Bereich hocheffiziente Heizsysteme in Verbindung mit Wärmepumpen und Solarenergie. Das 1994 gegründete inhabergeführte Unternehmen entwickelt und vertreibt innovative Komponenten und Systeme in Verbindung mit Konzepten zur Wärme- und Stromversorgung in Europa.

In den letzten Jahren hat Consolar sein Angebot im Hinblick auf die Bedürfnisse von Stadtwerken, Bauträgern, Energieversorgern, Kommunen, Planungsbüros und damit für größere Projekte auch im Bereich Mehrfamilienhäuser und gewerbliche Gebäude ausgeweitet. Ein neuer Röhrenkollektor für Flachdach- und Fassadenanwendungen sowie ein modularer Pufferspeicher für vielseitige Anwendungen bilden weitere Bausteine für die Energiewende.

Mit den umweltschonenden und vielfach patentierten Lösungen kann die Gebäude-Wärmeversorgung ausschließlich mit erneuerbaren Energien und nahezu CO2-emissionsfrei erfolgen. Seit seiner Gründung stehen neben ethischem Engagement hohe Investitionen in Forschung und Entwicklung im Fokus des Unternehmens. Dies zeigt sich auch in mehr als 40.000 installierten Anlagen mit Consolar-Technologie sowie zahlreichen Auszeichnungen. 

Consolar ist in zehn europäischen Ländern vertreten. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.consolar.de.

 

Ansprechpartner:

Andreas Siegemund

Geschäftsführender Gesellschafter

a.siegemund@consolar.de

+49 69 740932828

http://www.consolar.de

 

Link zum Poster des OTTI-Symposiums 2017 mit einer Zusammenfassung der Untersuchungen und Berechnungen zur Wirtschaftlichkeit: www.consolar.de/fileadmin/Consolar/user/downloads/Presse/2018/SOLINK-Ankuendigung-Serienstart/OTTI_2017_SOLINK_Poster.pdf

 

Presse-Paket mit Bildern und Produktinfo sind unter folgendem Link ladbar: www.consolar.de/fileadmin/Consolar/user/downloads/Presse/2018/SOLINK-Ankuendigung-Serienstart/Bilder_Grafiken_PM_SOLINK_2018_05.zip